Geschichte zum Türmle

Beide Türme hier Am Unterem Wall wurden zwischen 1371 und 1402 errichtet und haben ab 1418 wohl als Pulvertürme gedient, da in diesem Jahr der Rat der Stadt erstmals eine Kanone in einer Gießerei bestellt hat. In den Wirren des Mittelalters wurden durch Angriffe auf Schweinfurt Teile der Stadtbefestigung beschädigt, gar zerstört. Die Stadtmauer wurde jedoch immer wieder aufgebaut und erweitert, unter anderem veranlasste Gustav Adolf während des Dreißigjährigen Krieges den Ausbau der Stadtbefestigung.

Unser Türmle wurde bis in die 1950er Jahre bewohnt, danach wurde es dem Verfall preisgegeben. Der Bereich am Unteren Wall wurde durch einen Stadtratsbeschluss der Enteignung gegen den damaligen Eigentümer gerettet. Auf Antrag des Stadtrates Peter Hofmann wurde dann der gesamte Bereich erneuert und ist heute das Schmuckstück das wir alle kennen.

Ab 2007 wurde der Turm als Weinlokal für Veranstaltungen der Stadt Schweinfurt genutzt, von 2012- August 2016 betrieb die Familie Pfisterer hier das Weinlokal.

Seit September 2016 übernahmen nun wir (Barbara und Frank Genßler) als Pächter das Türmle. Mit Hilfe unserer Geschäftsführerin Kristina Pfisterer möchten wir Sie nun mit leckeren fränkischen Spezialitäten und den heimischen Weinen unserer Winzer verwöhnen.

 

Weitere Infos über die Geschichte der Türme und der Stadtmauer finden Sie auf der Homepage: https://www.schweinfurtfuehrer.de/